Sie können eine Patenschaft übernehmen

Viele Familien Kindern mit körperlichem Unterstützungsbedarf investieren das hart verdiente Geld lieber in ihre Kinder, die keiner besonderen körperlichen Unterstützung bedürfen. Es herrscht die Einstellung, Kinder mit körperlichem Unterstützungsbedarf würden sowieso nie etwas zum Unterhalt der Familie beitragen können. Daher lohne es sich auch nicht, in ihre Schulbildung zu investieren. Die meisten Jugendlichen mit körperlichem Unterstützungsbedarf, die in unserem Zentrum sind, kommen aus extrem armen Familien. Diese können an die finanziellen Aufwendungen für ihre Kinder im Zentrum überhaupt nichts beitragen.

  • Kost und Logis für ein Schuljahr pro behinderte Jugendliche betragen USD 540
  • Das Schulgeld für ein Schuljahr pro Jugendliche bzw.Jugendlichen beträgt USD 200